tc_slide_1.jpgtc_slide_2.jpgtc_slide_3.jpgtc_slide_4.jpgtc_slide_5.jpg

Trash Collection 012 - PLANET SATURN LÄSST SCHÖN GRÜSSEN

»Ein außergewöhnlicher Kult-Klassiker mit grandiosen Special Effects von Rick Baker (Men In Black, American Werwolf, Michael Jackson´s Thriller) und Star-Regisseur Jonathan Dämme (Das Schweigen Der Lämmer, Philadelphia) in einer Gastrolle.«


 

 

Planet Saturn lässt schön grüßen


 

Den alten Status Quo Hit "Like ice in the sun I melt away" sang der Astronaut, welcher das Sonnenlicht durch die Saturnringe gesehen hat und nun als schleimige unförmige Masse in den Mülleimer geschaufelt wird.

So muss ein Remake aussehen! Nicht nur der Astronaut, auch die Originalvorlage wurde dank (kreativer) Metamorphose in ein anderes, in ein Sub-Genre (von Horror zu Splatter) verfrachtet. Und was eine ganz seltene Perle ist: sogar auf Handlung, Spannung und Charaktere muss nicht verzichtet werden!

Was wir nebenbei lernen:

  • •Zwischen den Sonnenstrahlen, welche durch die Saturnringe scheinen, und Explosionen auf der Sonnenoberfläche gibt es optische, aber keine physikalischen Gemeinsamkeiten.
  • Man ist nie zu jung, um mit dem rauchen zu beginnen.
  • Ein Kopf ist kein guter Fischköder.
  • "Sonne im Rücken = abdrücken" scheint für die Erotikfotografie nicht von Bedeutung zu sein.
  • Wenn eine Sandra nicht Püppchen genannt werden will, dann wird sie mit dem Begriff Sandrapüppchen auch nicht froh.
  • Zitronendiebstahl bei Vollmond kann tödlich sein.
  • Frauen im 4. Monat sind generell nervlich nicht belastbar.

Einer der wichtigsten Genrebeiträge überhaupt und natürlich eine uneingeschränkte Kaufempfehlung.

(Bernd)

 


  

Wollt ihr auch eine Review zu diesem Film aus der Trash Collection beitragen? Schreibt uns!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren