tc_slide_1.jpgtc_slide_2.jpgtc_slide_3.jpgtc_slide_4.jpgtc_slide_5.jpg

Trash Collection 056 - BASKET CASE 3 - DIE BRUT

thumb tc056»Der grandiose Abschluss der kultigen BASKET CASE Trilogie - ein absurder Spaß mit Ekelfaktor und Gänsehautgarantie!«


 

 

 

tc056 720px

Basket Case 3 - Die Brut


 

In Teil 2 fand der deformierte Fleischklops Belial eine Frau, die ebenfalls nur aus Kopf und Knetmasse bestand. Die Bettszene mit ihr war Porno pur und definitiv ein Highlight des 2. Teils. Hier in Teil 3 können wir das Resultat genießen: 12 kleine Belial-Welpen! Die Tochter des Sheriffs findet sie jedenfalls total süß und würde ihnen gerne etwas einfaches wie "Sitz" und "Männchen machen" beibringen. Zuerst erleben wir aber die Geburt, und eine geplatzte Fruchtblase setzt den kompletten Schulbus unter Wasser! Die Polizei wird auf die Freaks aufmerksam, mischt sich ein und der Endkampf besteht aus einer robojoxschen Version Belials versus Sheriff versus 12 kleine Monster …

Das Happy End von Basket Case 3 sprengt - dem gestiefelten Kater von Ludwig Tieck ähnlich - die Grenzen zwischen Zuschauer und Film.

Weniger Geld - mehr Ideen! Nach etwa 18 Minuten wird im Bus "Personality" geträllert und alle werden locker – Freaks ebenso wie Filmkritiker; Mundspray ´rein und gut ist´s. Die Geburt kann leider nicht per Kaiserschnitt erledigt werden, denn man weiss bei diesem unförmigen Ding ja nicht, wie es aufgebaut ist und wo man schnibbeln kann. Wir erfahren, dass der erotische Traum eines deformierten Freaks aus Lyrik-Zitaten, mathematischen Formeln und delikaten Paragraphen aus dem Steuergesetzbuch besteht. Basket Case 3 ist bei entsprechender Stimmung ein Feuerwerk, ein Konzentrat der guten Laune und nach Teil 1 das Beste, was der Trilogie passieren konnte. Kaufempfehlung!

(Bernd)

 


  

Wollt ihr auch eine Review zu diesem Film aus der Trash Collection beitragen? Schreibt uns!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren