tc_slide_1.jpgtc_slide_2.jpgtc_slide_3.jpgtc_slide_4.jpgtc_slide_5.jpg

Trash Collection 052 - METROPOLIS 2000

thumb tc052»Brilliant besetzte und spektakulär inszenierte Endzeitaction vom italienischen Meisterregisseur Enzo G. Castellari.«


 

 

 

tc052 720px

Metropolis 2000


 

Die kleine Stadt, in der ich aufgewachsen bin, ist umzingelt von Baggerseen. Grund dafür ist das Donautal, welches reich an Schotter und Kies ist und somit wertvolle Stoffe für die Bauindustrie liefert. An den sandigen Steilhängen hatten wir als Kinder immer großen Spaß. Wir spielten "fangen" und bewarfen uns mit Schlammkugeln. Später sind wir dann dort mit alten und notdürftig zusammengeschraubten Mofas herumgegurkt. Im Grunde genommen haben wir nichts anderes getan, als das, was George Eastman aka "One" und seine Templer heutzutage so machen (der Film spielt im Jahr 2012). Auch die Kulissen sehen sich sehr ähnlich. Ich bin nur froh, dass ich nicht so eine peinliche durchsichtige (!) Ritterrüstung auf nacktem Oberkörper tragen musste wie Giancarlo Prete aka Scorpion! Auch sein Kompagnon, Fred Williamson, bleibt nicht von Plastik- und Gummi-Teilen aus dem Sperrmüllcontainer verschont. Enzo G. Castellari war wohl Vorreiter der Recycling-Bewegung! Wir dagegen hatten damals noch keinen Hang zur Mülltrennung.

In Metropolis 2000 herrscht gottlose Endzeitstimmung. Die einen wollen alle Menschen töten, die anderen haben sich das Gute bewahrt und lieben sich schwitzend auf transparenten aufblasbaren Matrazen oder im Beduinenzelt. Zwischen drin explodieren Pfeile und explodieren Köpfe. Kurzweilige Unterhaltung, deren Handlung man auch im mentalen Standby-Modus folgen kann und definitiv eine Kaufempfehlung! Und ganz nebenbei bemerkt ist die Bildqualität dieser DVD wirklich ausgezeichnet!

(Bernd)

 


  

Wollt ihr auch eine Review zu diesem Film aus der Trash Collection beitragen? Schreibt uns!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren