tc_slide_1.jpgtc_slide_2.jpgtc_slide_3.jpgtc_slide_4.jpgtc_slide_5.jpg

Trash Collection 082 - IN ANGST GEFANGEN

thumb tc082»Schonungsloser Terror von Spaniens Kultregisseur Carlos Aured ("Die Todeskralle des grausamen Wolfes", "Blue Eyes of a broken Doll").«


 

 

 

tc082 720px

In Angst gefangen


 

Anna und Antonio wollen ein leidenschaftliches Wochenende in einem abglegenen Haus erleben. Jose, ein Kumpel von Antonio hat genau das richtige Anwesen für die beiden in der Hinterhand, welches er von seinem Vater geerbt hat. Zur Belohnung bringt Anna ihre Freundin Laura mit und will die beiden verkuppeln. Nun also zu viert angekommen am Haus, muss direkt erstmal Proviant für die kommenden Tage voller Ekstase eingekauft werden. Im nächsten Dorf versucht die Gruppe eine alte Frau dazu zu überreden Paellas für sie zu kochen. Doch die alte Frau kann das einfach nicht mehr mit sich vereinbaren. Zuviel Leid musste sie Zeit ihres Lebens beim Paella-Kochen erfahren und so ist eine Absage mehr als verständlich. Glücklicherweise kommt just in diesem Moment eine junge Nachwuchs-Paella-Köchin in den Laden, welche auch prompt zusagt für die vier zu kochen. Unglücklicherweise wird sie auf dem Weg zum Haus vom Fahrrad gezerrt, vergewaltigt und getötet - Kann ja mal passieren. Von da an hat es sich ausgepaellat für die Vier.

Der Mörder ist übrigens aus der Anstalt ausgebrochen und mordet noch ein bisschen vor sich hin (der Wald in dem er rumstreunt ist nämlich voll von schönen Frauen) bis es dann zu dem kommt, zu dem es natürlich kommen muss: Er findet die Vierergruppe, belagert das Haus und versucht sie zu dezimieren. Seine Motivation ist, soweit ich das beurteilen kann, der Hass gegen nackte Frauen. Eine Paella weniger hätte diesem Mann sicherlich gut zu Gesicht gestanden.


Nach einigen wirklich haarsträubenden Szenen die an Trashgehalt kaum zu überbieten sind, Dialoge direkt aus der Hölle und diversen Techtelmechtel mit dem Mörder, schafft es die Gruppe tatsächlich ohne Verlust zu überleben, den Irren niederzustrecken und mehrmals mit einem Auto über seinen regungslosen Körper zu fahren. Ein furioses Ende für einen dynamitgeladenen Film!

Eine weitere kleine, aber äußerst feine Perle der Trash Collection! Ich bin immer wieder überrascht was für tolle Titel CMV für uns ausgräbt. In Angst gefangen kann ich wirklich nur wärmstens weiterempfehlen!

 

(Plasmo)

 


  

Wollt ihr auch eine Review zu diesem Film aus der Trash Collection beitragen? Schreibt uns!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren