tc_slide_1.jpgtc_slide_2.jpgtc_slide_3.jpgtc_slide_4.jpgtc_slide_5.jpg

Trash Collection 107 - Uninvited

thumb tc107

»Das Grauen war nicht eingeladen!«


 

 

  

 

tc107 720px

Uninvited


 

Von Grund auf böse Wissenschaftler in einem geheimen Labor verpassen einem hilflosen Kätzchen eine Giftspritze. Die Katze mutiert und ist von nun an selber giftig. Irgendwann allerdings hat Objekt ST 6-18 - so der possierliche Spitzname der Raubkatze in spe - keine Lust mehr, tötet ein paar der Weißkittel und macht sich davon. Szenenwechsel zu zwei verwirrten Partygirls, die versuchen nur mit Negligés bekleidet in ein Luxushotel zu kommen. Die Rezeption schickt die beiden zwar erst weg, doch ein reicher Auktionär namens Walter Graham, welcher sein Herz leidenschaftlich in der Hose trägt, hat Erbarmen und bietet ihnen sowohl eine Feier- als auch Übernachtungsmöglichkeit an.

Am nächsten Tag will Mister Graham, der von einigen der deutschen Synchronsprecher liebenswerterweise übrigens Mister Krähm genannt wird, mit seinem Millionärsfreund Mike (George Kennedy in seiner unzweifelhaft besten Rolle) und einer Luxusyacht zu den Cayman Islands im Herzen der Karibik flüchten. Nur wenn er sein Ziel noch rechtzeitig erreicht kann er einen riesigen Batzen Geld von der Bank abheben, welcher ihm wohl durch äußert zwielichtige Geschäfte zugefallen ist. Der immense Zeitdruck erlaubt also keinen Raum für Unachtsamkeiten - Und deswegen nimmt er nicht nur die zwei Partygirls mit, sondern auch noch zusätzlich drei wildfremde Jungen, die von den beiden Damen willkürlich kurz vor Abfahrt am Hafen aufgerissen wurden. Achja, und dann finden sie auch noch irgendsoeine süüüüüße Katze in einer Kiste, die sie natürlich ruckzuck einstecken und mit auf Kreuzfahrt nehmen. Der versierte Filmfan sieht bereits gekonnt das Schicksal seinen wenig überraschnden Lauf nehmen. Alle anderen ebenso.

Nun kappt unser Luxusdampfer also die Taue. Kaum ist er auf hoher See angelangt, da bekommt der mutierte Stubenkater auch so langsam Kohldampf. Zuerst frisst er sich durch den Maschinenraum und macht das Schiff somit fahruntauglich. Als der Kapitän und Profialkoholiker (eine klassische Kombination!) des Schiffs dann zur Flasche greift und dem Kätzchen eine Prise Wein ins Gesicht spuckt, macht diese ihm darauf unmissverständlich klar, dass er seinen letzten Tropfen wohl zu verantwortungslos genossen hat - Er wird somit das erste menschliche Opfer der Crew. Noch ist der Kater also im Auftrag der Moral. Und was ist aus den Augen einer Katze mindestens genauso verabscheuenswürdig wie Drogen? Richtig, Sex natürlich! Fortan werden also zuerst die sexuell ausschweifenden Gäste angeknabbert und dadurch vergiftet. Genau genommen knabbert die plüschige Katze übrigens gar nicht selber, sie lässt vielmehr knabbern indem eine zweite mutierte Katze aus ihrem Mund herauskommt und danach wieder in den Körper zurückgeht. Aber ob sie mit dem Alibi jemals so davon kommt? Fragwürdig. Was man allerdings sicher sagen kann ist, dass diese Mutation einfach verdammt umständlich ist.

Nach einiger Zeit sind nun alle moralisch Abtrünnigen tot und einzig die Unfehlbaren sind noch an Bord. Aber was tun wenn der Magen knurrt, die Katze hat weiterhin großen Hunger. Durch ein nächstes Missgeschick kommt es auch noch dazu, dass das Schiff ein Leck hat und zu sinken beginnt. Die letzten beiden Überlebenden flüchten sich zusammen mit einem Koffer in dem sich eine Millionen Dollar befinden (der lag da so rum) in das Rettungsboot. Doch nicht nur dass Katzen kein Wasser mögen - Mutierte Katzen mögen es noch viel weniger! Die Katze versucht also zig Mal ins Rettungsboot zu springen um ein trockenes Plätzchen (und vielleicht noch zwei kleine Snacks für die Reise) zu ergattern und kann nur mit Mühe und Not abgewehrt werden. Die einzige und letzte Lösung liegt auf der Hand: Wenn sie nicht den Koffer ins Wasser werfen, wird die Katze sie auch nicht in Ruhe lassen. Gerissenerweise nehmen die beiden in letzter Sekunde aber noch das Geld aus dem Koffer. Der Schmusekater ist zufrieden, rettet sich auf den Koffer und lässt sich einfach treiben.

Ende gut, alles gut.

(Plasmo)


  

Wollt ihr auch eine Review zu diesem Film aus der Trash Collection beitragen? Schreibt uns!

Kommentare   

 
0 #6 AntoineCarre 2017-06-12 03:51
I see your website needs some unique articles.
Writing manually is time consuming, but there is solution for this hard task.
Just search for: Miftolo's tools rewriter
Zitieren
 
 
0 #5 IT Help 2017-06-03 12:06
This iѕ mʏ first time pay a visit ɑt hᥱrе and i am genuinely impressed tο read everthing at single
place.

mү web-site ... ΙT Help: http://tec4u.us/Service-Rates
Zitieren
 
 
0 #4 tax foreclosure 2017-03-27 09:48
Ꭲhіs arrangement іs quitee easy for somebody who has suddenly Ƅeen hhit byy
tɦe financial crunch and оtherwise neеd tօ gget out of thеir residence and dispose ooff property.
If creditor ցoes intо the judge and gets a judgment ɑgainst it then repo ϲould adhere tօ уour financial report in excess օf
ѕeven уears period. Do all yoս arе able to safeguard yourself from house repossessions Ƅecause yoou will sincerely regret ⅾoing nothіng.



Ϻу site; tax foreclosure: http://www.car-repo.com
Zitieren
 
 
0 #3 Moviepolis 2017-03-13 14:01
Netter 80er B-Horror, der leider in Vergessenheit geraten ist.
Zitieren
 
 
0 #2 Leer hoe penisvergr 2016-11-24 13:58
Jag ville bara ha en trevlig hälsning left . I bara på den webbplatsen stött på. penisvergrotend e middelen Leer hoe penisvergroter: http://la-phototheque.eu/
Zitieren
 
 
+2 #1 Oddo Rehakles 2014-07-09 11:38
Moin, Ich hab mir die kleine Hartbox (Cover A) schon vorbestellt und sehe, dass die auf 250 limitiert ist und ein lenticulares Cover hat. Erscheint die auch in der CMV Trash-Collectio n? Wenn ja, sollte man schleunigst zugreifen. Könnte mir gut vorstellen, dass die schnell vergriffen ist.
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren