Trash Collection 076: ÜBERLEBEN!

Originaltitel: Supervivientes de los Andes
Regie: René Cardona
Darsteller: Luz Maria Aguilar, Carlos Cámara, Gloria Chaves, Sara Guasch, Hugo Stiglitz, u.a. 


Inhalt: Oktober 1972: ein Flugzeug, in dem sich eine junge Rugbymannschaft aus Uruguay befindet, stürzt über den Anden ab. Beim Absturz stirbt bereits ein Teil der Passagiere, ebenso die Piloten der Maschine. Die Überlebenden sind hoffnungslos gefangen in einer Hölle aus Eis und Schnee. Nach quälenden Tagen der Ungewissheit erfahren sie aus dem Radio, dass man die Suche nach ihnen offensichtlich aufgegeben hat. Verletzungen, die Kälte und Lawinen fordern weitere Opfer. Die Kräfte der Überlebenden schwinden jedoch von Tag zu Tag, denn alle Vorräte sind inzwischen aufgebraucht. Sie sehen nur noch eine einzige Chance zu überleben: die im Schnee liegenden gefrorenen Leichen …

Bonusmaterial: alternative Langfassung (Spanisch mit englischen Untertiteln), Original Trailer, umfangreiche Bildergalerie, Trailer zu BIRDS OF PREY, BLUTGERICHT AM AMAZONAS, TORNADO, GUAYANA – KULT DER VERDAMMTEN und SOS BERMUDA-DREIECK, animierte interaktive Menüs.

Sprachen: Deutsch.
Laufzeit: ca. 82 min.
Bildformat: 1,33:1

Motiv A
Motiv B

Reviews:

Ein weiterer Vertreter der Gattung „passt genremäßig überhaupt nicht in diese Reihe“, ist also sehr weit davon entfernt Trash zu sein. Aber was ist schon Trash? Ist das überhaupt ein Genre? Gibt es überhaupt eine hundertprozentige Definition? Anstatt mich solchen Fragen, die sowieso zu nichts führen, zu widmen, verlier ich doch lieber ein paar Worte zum Film.

Sehr gut zu vergleichen mit Tornado und SOS-SOS-SOS Bermuda-Dreieck gibt sich dieser ebenfalls mexikanische Katastrophenfilm wieder recht ernsthaft. Die Glaubwürdigkeit der Geschichte wird nicht zuletzt dadurch unterstrichen, dass sie auf einer wahren Begebenheit beruht, von der sicherlich jeder von euch schonmal irgendwie etwas gehört hat.

Nach einem Flugzeugabsturz in den Anden, gelten die Passagiere als vermisst und müssen Monate im Eis überleben. Der Aufhänger der Geschichte ist der Akt des Kannibalismus, zu dem die Überlebenden gezwungen werden, nachdem alle anderen Essensvorräte restlos verbraucht sind.

Diese recht harte ethische Frage wird filmisch gut dargestellt und spannend erzählt. Auch wenn der Film durchweg im abgestürzten Flugzeug spielt, kommt es kaum zu nennenswerten Längen. Von den drei Katastrophenfilmen der CMV Trashcollection ist dieser sicherlich mein Lieblingsfilm. Wem die anderen gefallen haben, der wird diesen hier lieben!

(Plasmo)